1A-Hundetraining

Trainingsmethode

Bei der Trainingsmethode arbeite ich auf der Basis der Rudelstruktur. Ich will die Natur nicht überlisten und benötigen deshalb weder Leckerlis noch Motivationshilfen aller Art. ( ausser beim Welpentraining )

Hundeerziehung ist keine Frage des Alters, weder vom Hund noch vom Halter!

Der Hund ist ein Rudeltier, er denkt noch genauso wie vor einigen tausend Jahren. Er fühlt sich nur überlebensfähig, wenn sein Rudel einen selbstbewussten Menschen hat, der ihn führt. Wenn nun der Mensch seinem Hund kein guter Rudelführer vorlebt, muss der Hund diese Rolle übernehmen - ob er will oder nicht. Sein Überleben hängt davon ab!

Wir Menschen vergessen oft, unseren Hund als Hund zu behandeln, er ist nicht weniger als wir, jedoch eine andere Spezie. Wir kommunizieren mit ihm wie mit einem Menschen. Der Hund hingegen orientiert sich nur an unserem Handeln. Die Missverständnisse sind vorprogrammiert, und es können Probleme entstehen wie:

• Ziehen an der Leine1A-Hundetraining Rani Galgo
• Schlechte Abrufbarkeit
• Ausgeprägtes Jagdverhalten (Katzen, Autos, Radfahrer etc.)
• Verbellen von Personen, Hunden u.a.
• Aggressionsverhalten
• Angstverhalten
• Mangelnde Bindung zum Besitzer
• Ständiges nachlaufen im Haus
• Zerstörungswut im Haus oder Auto
• Verlustangst
• Stürmische Begrüssungen (hochspringen)
• u.v.m.

Ich beginnen das Training bei Ihnen zu Hause!
Dort lernen Sie die Vorrechte eines selbstbewussten Menschen - Rudelführers kennen und lernen, diese zu Ihren Gunsten zu verteilen. Gemeint sind Vorrechte über alle wichtigen Ressourcen wie z.B. Futter, Sitz- und Schlafplätze und vieles mehr. Ihr Hund kennt sich bei diesen Vorrechten bestens aus und weiss diese geschickt für sich zu beanspruchen. Durch die konsequente Neuverteilung aller Ressourcen sowie durch Ihr Verhalten erreichen Sie, dass Ihr Hund Sie als Rudelführer akzeptiert und respektiert.
Es geht um Vertrauen. Kein Hund orientiert sich an einem unsicheren Menschen.




 Unsere Hunde brauchen Bewegung, Disziplin und Zuneigung und zwar in dieser Reihenfolge!

 

1A-Hundetraining Bewegung1a-Hundetraining Disziplin1A-Hundetraining Zuneigung


Nur wenn alle 3 wichtigen Bausteine in der Hundeerziehung berücksichtigt und in Balance gebracht werden, können wir eine von tiefer Freundschaft und gegenseitigem Respekt geprägten Partnerschaft erlangen.

Für gewöhnlich schaue ich meinen Hund an und denke „Wenn du ein bisschen schlauer wärst, könntest du mir sagen, was du gerade gedacht hast". Und er sieht mich an, als wolle er sagen „Und wenn du ein bisschen schlauer wärst, dann müsste ich das nicht".